Friday, 28. december 2012 5 28 /12 /Dez. /2012 17:22

efeu10Schon immer habe ich mich gewundert, dass Wind- und Solaraktien seit etwa drei Jahren im Keller sind, obwohl die Energiewende seit langem in aller Munde ist. Doch jetzt stieß ich auf eine Mitteilung des Bundesverbandes für Windenergie, dass im letzten Jahr 400 Gigwattstunden produzierter Ökostrom vom Stromnetz abgeklemmt waren, weil der Strom mangels Transportmöglichkeiten nicht weitergeleitet werden konnte, ungenutzter Strom also, den der Verbraucher gemäß dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz den Windparkbetreibern dennoch bezahlen musste! Wer hat hier nicht zu Ende gedacht? Wie und woher kommt es, dass man erst jetzt in Regierungskreisen beschließt, dazu passende Stromtrassen zu bauen?

Hinterfragt von den Regierungsverantwortlichen eigentlich niemand, ob der Grundgedanke, nämlich das Erzeugen von Windstrom am und im Meer mit weiten Transportwegen und damit verbundenen hohen Energieverlusten überhaupt richtig ist? Genügten nicht auch viele Kleinstwindräder auf den schon vorhanden Strommasten und auf  Hausdächern?

Der Architekt Wolfgang Frey hat in seinem Buch „Free energy – verblüffend einfach!“ vorgerechnet, dass allein die 30 000 schon vorhandenen Strommasten in Baden-Württemberg ausgerüstet mit Fünzig-Kilowatt-Windrädern 1 500 Megawattstunden Strom erbrächten und damit kostengünstig ein Atomkraftwerk ersetzten? Genormte Massenfertigung drückt Entstehungskosten. Auch wenn es nicht überall gleichzeitig windet, irgendwo im näheren Verteilersystem weht der Wind fast sicher. Mit Kleinstturbinen in den häuslichen Wasserleitungen könnte man bei fließendem Wasser in Hausbatterien gespeicherten Induktionsstrom gewinnen. Begrünte oder mit einem flachen Teich isolierte Dächer dämmten den Einsatz von stromfressenden Klimaanlagen, ebenso verschattete Glasfassaden oder begrünte Hauswände.

Sicher sind alle diese Vorschläge und andere ähnlicher Art einzeln genommen wohl nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein. Doch wenn die Mehrheit der Bevölkerung den Heerameisen gleich sich diesem einen großen Ziel, hier Strom gewinnen und dort Strom einsparen, unterwürfe, wäre das ein Energiekonzept, dem die Zukunft gehörte, auch wenn dann die herkömmlichen Wind- und Solaraktien endgültig als unprofitabel vom Markt verschwänden.

von Winfried Schley
Kommentar hinzufügen - Kommentare (1)ansehen
Zurück zur Startseite

Profil

  • Winfried Schley
  • Blog von Winfried Schley
  • Männlich
  • 16.07.1949
  • Leben Kunst Philosophie Religion Malerei
  • Niemals in Gleichgültigkeit verfallen, unabhängig davon, was im Leben auf mich zukommt ! Ich interessiere mich für alles, was dem friedlichen Zusammenleben der Menschen dient.

Kategorien

Neueste Kommentare

Feeds

  • RSS-Feed der Artikel

Bookmarking, Blogbewertungen

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor  Bloggeramt.de Add to Technorati Favorites
fiid.de Overblog Suche  Blogverzeichnis  
Domainwert fuer winfried.schley.over-blog.net Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
private homepage verzeichnis webkatalog
follower 
Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blog erstellen

Seiten

Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren